Resilienz: Mit Disruptionen umgehen

Krisen wie der Brexit, die Coronapandemie, aber auch Klimawandel oder zunehmende Cyberkriminalität sind nicht unvorhersehbar, aber in ihren Folgen nur schwer einzuschätzen. Damit Sie mit Ihrem Unternehmen sicherer und gelassener wirtschaften können, hilft es, so gut wie möglich auf solche Ereignisse vorbereitet zu sein: Einige lassen sich abwenden oder abschwächen, auf andere können Sie flexibel reagieren und Vorkehrungen treffen, damit Sie sich möglichst schnell wieder erholen.

Das Fraunhofer IPT unterstützt Sie dabei, Ihre Krisenfestigkeit gegenüber erwartbaren und unerwarteten Ereignissen auf- und auszubauen.

Resilienz in der Organisation verbessern – Krisensicherheit gewinnen

Gute Vorbereitung schützt zwar nicht vor Überraschungen, aber hilft dabei, nach dem ersten Schock ruhiger und gelassener die richtigen Maßnahmen zu ergreifen und sich aus der Krise herauszuarbeiten. Mit einer methodischen Vorgehensweise, die alle erforderlichen Aspekte in Ihrem Unternehmen von allen Seiten beleuchtet, stellen Sie sicher, dass Ihnen nichts entgeht, was Ihnen im Krisenfall zugute kommen könnte.

 

Technologie-früherkennung

Technologiescanning, -scouting und -monitoring helfen Ihnen, rechtzeitig aufs richtige Pferd zu setzen. So stärken Sie methodisch Ihre Entscheidungsfähigkeit.

 

 

 

 

https://www.ipt.fraunhofer.de/de/kompetenzen/Technologiemanagement/resilienz-technologiestrategie.html

 

Roadmapping

Wer den Weg kennt, hat es leichter zum Ziel: Roadmapping hilft Ihnen, Ihren Technologieeinsatz Schritt für Schritt zu planen und gezielt Lösungen für Risiken und Unsicherheiten zu entwickeln.

 

 

 

 

https://www.ipt.fraunhofer.de/de/publikationen/whitepaper-trendreporte-studien/resilienz-in-der-strategiearbeit-eine-bestandsaufnahme.html

 

Risiken identifizieren und handeln

Risikomanagement ist unternehmerische Pflicht und Lebensversicherung in einem, schützt Ihr Unternehmen und fördert verantwortliches Handeln.

 

 

 

 

https://www.ipt.fraunhofer.de/de/kompetenzen/ProduktionsqualitaetundMesstechnik/produktionsqualitaet/risikomanagement.html

Gezielter Aufbau von Resilienz

Unterschiedliche Branchen sehen sich in Krisensituationen mit ganz unterschiedlichen Risiken und Gefahren konfrontiert: Lange Lebenzyklen, systemrelevante Prozesse oder Abhängigkeiten ganzer Industriezweige von bestimmten Produkten können Unternehmen bei disruptiven Ereignisse schnell in Gefahr bringen. Für einige Technologien, Produktgruppen und Branchen haben wir Resilienzstrategien entwickelt und Empfehlungen erarbeitet, die wir hier mit Ihnen teilen möchen.

 

Resilienz für die Luftfahrtindustrie

Das vorliegende Whitepaper beschreibt Resilienzstrategien für die Luftfahrt am Beispiel des Turbomaschinenbaus.

Resilienz in der Lebensmittelproduktion

Resilientere Prozesse und Anlagen für die Produktion von Lebensmitteln zeigen wir in unserem neuen Whitepaper.

Krisensicherheit im Werkzeugbau

Unsere Studie beschreibt die Handlungsfelder für den Werkzeugbau im Krisenfall.

 

 

 

 

 

 

https://www.ipt.fraunhofer.de/content/dam/ipt/de/documents/Studien/Studie-Resilienz.pdf

 

An Additive Manufacturing Breakthrough

Dieses Whitepaper beschreibt den aktuellen Stand und die Zukunft der additiven Fertigung im industriellen Maßstab.