Prozesse und Anlagen für das Zerspanen und Trennen im digitalen Zeitalter

Das Fraunhofer IPT entwickelt Maschinen, Module, Werkzeugtechnik, Fertigungsprozesse und Prozessketten für die Zerspanung mit bestimmter und unbestimmter Schneide. Für das Drehen, Fräsen und Schleifen legen wir nicht nur Fertigungsanlagen und Prozessdesign aus, sondern gewinnen durch Echtzeit-Datenerfassung während der Produktion wertvolle Erkenntnisse, die wir in die Protoypenfertigung unserer Projektpartner einfließen lassen. Mit fundiertem wissenschaftlichem Hintergrund und langjähriger Praxiserfahrung aus einer Vielzahl an Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Auftrag der Industrie setzen wir in unserem modernen Maschinenpark heute verstärkt auf Digitalisierungstechnogien und Anlagenvernetzung, um die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden und Forschungspartner zu sichern.

Hochmoderner Maschinenpark und individuelle Weiterentwicklungen

Damit äußerste Präzision und stabile Prozesse sicher erreicht und die industrielle Produktion flexibel gestaltet werden kann, optimieren wir bestehende Maschinen und Anlagen und fertigen Prototypen neuer Maschinenkonzepte und individuelle Module für die Zerspanung an.  Unseren Maschinenpark bauen wir im Sinne der Industrie 4.0 fortlaufend aus, integrieren Sensoren, vernetzen Maschinen und Komponenten und arbeiten mit Künstlicher Intelligenz und Algorithmen des Machine Learning, um die Ergebnisse der spanenden Fertigungsverfahren weiter zu verbessern.

Breites Technologieportfolio für vielfältige Anwendungsfelder

Schwerpunkte unserer Arbeiten setzen wir auf das simultane Mehrachsfräsen und das Drehen geometrisch anspruchsvoller Bauteile aus Superlegierungen, hochharten Stählen, Leichtbau- und Verbundmaterialien sowie Sonderwerkstoffen. Zu unserem Technologieportfolio gehören außerdem die automatisierte Feinbearbeitung, die Diamantzerspanung, ultrapräzises Schleifen, Polieren sowie die Mikro- und Nanostrukturierung. Für hohe Genauigkeiten und kleinste Toleranzen im Bereich weniger Mikro- und Nanometer entwickeln wir Sondermaschinen und Anlagen für hochpräzise Anwendungen. Typische Anwendungsfelder finden sich beispielsweise im Turbomaschinen-, Flugzeug- und Werkzeugbau sowie in der Medizintechnik.

Span für Span zum optimierten Bauteil

Aus spanenden Prozessen immer noch ein bißchen mehr Leistung herauszuholen ist seit vielen Jahren unser Thema. Die Digitalisierung von Prozessen und der Einsatz von Datentechnologien und Algorithmen gibt uns neuen Drive: Wir nutzen alle Möglichkeiten der Industrie 4.0, damit Prozesse und Anlagen kostengünstiger und nachhaltiger betrieben werden können und optimieren Ihre Fertigung auch für neue und schwer zerspanbare Werkstoffe.

 

Ultrapräzisionszerspanung

Wir beherrschen die Feinabstimmung von Prozess und Maschine gegenüber äußeren Einflüssen und erzielen auch bei mehrtägigen Prozessen stets optimale Ergebnisse.

Sonderwerkstoffe schneiden und abtragen

Das mehrachsige Wasserstrahlschneiden eignet sich für das kalte Trennen komplexerer Bauteilgeometrien und kann effizient und kostengünstig durchgeführt werden.

Digitalisierte Hochleistungszerspanung

Lange Prozesszeiten und hohe Materialkosten erfordern es, bei der Hochleistungszerspanung einer »First-Part-Right«-Strategie zu folgen. Das gelingt mit Digitalisierung.

Werkzeugmaschinen optimieren

Fehler am Werkstück kompensieren wir bereits in der Maschine durch KI-basierte Methoden, Agorithmen und Modelle, Vernetzung und neueste Sensorik.