Maschinen- und Anlagenbau

Vom traditionellen Maschinenbau in die digitale, vernetzte Welt

Prozess- und Produktverständnis sind die beiden Grundpfeiler des modernen Maschinen- und Anlagenbaus. Während im traditionellen Maschinenbau noch streng mit Blick auf fest definierte, starre Anforderungen gearbeitet wurde, rückt Flexibilität in der Produktion heute als vorherrschendes Entwicklungsprinzip nach vorn.

Produkte und Dienstleistungen unterliegen immer kürzeren Entwicklungszyklen und die Vielfalt des Produktspektrums erweitert sich beständig. Auf diese Anforderungen kann der Maschinen- und Anlagenbau reagieren, indem er Produkt- und Prozesswissen stärker verkettet und digitale Konzepte dazu nutzt, seine Effizienz weiter zu steigern.

Der Einsatz selbstlernender Algorithmen zur Überwachung von Prozess- und Anlagenzuständen und die Vernetzung aller Produktionsdaten innerhalb einer digitalen Infrastruktur ebnen den Weg, um die Produktion vorhersagbar und transparent zu gestalten. Hohe Produktqualität, geringer Ausschuss bei maximaler Maschinenauslastung bleiben unverändert Ziel im Maschinen- und Anlagenbau. Neue Technologien und Materialien sowie die Nachfrage nach einer klimabewussten und nachhaltigen Produktion bedingen neue Recycling- und Materialkreisläufe. Nicht zuletzt prägen auch politisch und gesellschaftlich motivierte Ziele wie die Energiewende die Entwicklung neuer Produktionstechnologien.

Immer am Puls der Zeit: Module und Anlagen für die digitale Prozesskette

Das Fraunhofer IPT verfügt über mehr als 40-jährige Forschungs- und Entwicklungserfahrung – sowohl im klassischen Maschinen- und Anlagenbau als auch in der Entwicklung individueller und hoch leistungsfähiger Sondermaschinen und Systemkomponenten. Wir entwickeln und begleiten unsere Anlagen und Systeme über die gesamte Lebensdauer hinweg. Für die vollständige Prozesskette entwickeln wir in der Gesamtverantwortung oder in Kooperation mit industriellen Systemintegratoren einzelne Module und Komponenten. Dies gilt nicht nur für die technische Entwicklung, sondern auch für die Kommunikation zwischen den involvierten Parteien, das Risikomanagement sowie auch die vertragliche Ausgestaltung, beispielsweise in Form von Lizenzen oder Werksverträgen.

Innovation aus Erfahrung:
Unser Angebot für den Maschinen- und Anlagenbau

Das Fraunhofer IPT verbindet mit seiner Herkunft aus dem Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen eine mehr als 100-jährige Geschichte der Grundlagenforschung mit der Zugehörigkeit zur Fraunhofer-Gesellschaft und ihrem starken Fokus auf die angewandte Forschung. In diesem Mix vereinen wir Erfahrung und Innovation in einer der wichtigsten Forschungseinrichtungen für den modernen Maschinen- und Anlagenbau.

 

Maschinen optimieren

Mit neuen Messmethoden und Optimierungskonzepten bestimmen wir die kritischen Parameter Ihrer Fertigungsprozesse und steigern die Leistungsfähigkeit von Maschinen und Anlagen.

 

 

Hybride Anlagen und Sondermaschinen

Von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme unterstützen wir Sie bei der Entwicklung hochspezialisierter Maschinen und Anlagen.

 

 

 

Automatisierung

Für effiziente Produktionsabläufe entwickeln wir modulare automatisierte Systeme und Prozesse, die über den Stand der Technik hinaus gehen und die Produktion von morgen erst ermöglichen.

 

Verfahrensoptimierung

Wir verbessern bestehende Fertigungsverfahren durch neue Technologien und Prozesse direkt bei Ihnen vor Ort und integrieren Mechanik und Software in bestehende Anlagen oder Einzelsysteme.

 

 

 

 

 

 

 

Neue Geschäftsmodelle

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir neue Verwertungschancen für Ihre Produkte und Dienstleistungen und unterstützen Sie bei der Auswahl und Umsetzung einer passenden Digitalisierungsstrategie.

 

Immer informiert

Gerne informieren wir Sie über unsere Forschungsthemen, Projekte und Veranstaltungen.