Seminar  /  5.11.2019

Herstellung funktionaler und präziser Oberflächen durch Schleifen und Polieren

Die Verfahren des Schleifens und Polierens sind Schlüsseltechnologien bei der Fertigung präziser Bauteile und qualitativ hochwertiger Oberflächen. Für die Anwendung ist ein umfassendes Wissen zur Prozessgestaltung, zur Anpassung an neue Fertigungsaufgaben und zur systematischen Weiterentwicklung der Verfahren gefragt.

Dieses Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen zum Schleifen und Polieren und ergänzt diese durch Praxisbeispiele. Inhalte sind die Verfahrens- und Werkzeuggrundlagen, die zugrundeliegenden Zerspan- und Abtragmechanismen sowie Stellgrößen beim Schleifen und Polieren. Zu allen Themen werden Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Branchen wie etwa der Optikfertigung oder dem Werkzeug- und Formenbau vorgestellt. Ein weiterer Block zeigt die messtechnischen Grundlagen zur Bewertung geschliffener und polierter Bauteile auf.

Vervollständigt werden die theoretischen Inhalte des Vormittags durch einen Praxisteil im Nachmittag. Hier erläutern Experten die Inhalte des Theorieteils nach dem Prinzip »Hands on Machine« anhand praktischer Beispiele. Die Teilnehmer lernen die Fertigungsprozesse live an den Maschinen kennen und können eigene Themen und Fragen rund um das Präzisionsschleifen und die automatisierte Feinbearbeitung einbringen.