K2019

Düsseldorf, 16. bis 23. Oktober 2019 / Halle 6, Stand D76

Von der Optik bis zur Biotechnologie

 

Die hochpräzise und fehlerfreie Fertigung von Formeinsätzen und Prägewalzen sowie ein optimierter Abformprozess stellen die Voraussetzungen für eine kosteneffiziente Kunststofffertigung dar. Das Fraunhofer IPT präsentiert vielfältige Technologien und Anwendungen aus der optischen Kunststofffertigung sowie biotechnologische Applikationen für Life-Science-Bedarfe.

 

Schnelle und hochpräzise Folienfertigung durch Prägewalzen

Durch Ultrapräzisionsbearbeitung lassen sich optische und funktionale Mikrostrukturen auf großen Flächen in Prägewalzen einbringen. Durch die Fast-Tool-Kinematik lassen sich hierbei die normalen Limitationen eines Drehprozesses umgehen und auch komplexe Geometrien, wie Mikrolinsen-Arrays oder hochfrequente Wellenüberlagerungen realisieren. Typische Anwendungen solcher Strukturen finden sich nach erfolgter Replikation in Lichtleitern, in der Strömungsoptimierung oder in der Mikrofluidik.

 

Portable Lab-on-a-Disc-Systeme zur Messung von Leberfunktionswerten

Das Fraunhofer IPT (Aachen, Deutschland) zeigt in Zusammenarbeit mit der Dublin City University (Dublin, Irland) im Fraunhofer Project Centre (FPC) for Embedded Bioanalytical Systems at Dublin City University eine zentrifugal mikrofluidische, vollintegrierte Lab-on-a-Disk (LoaD) Lösung zur dezentralen, schnellen und kosteffizienten Messung von Leberfunktionswerten (Liver Assay Panel - LAP). Hierfür werden Prozessschritte und Abfolgen zur Messung wichtiger Parameter, die standardmäßig im Labormaßstab in sogenannte "Laboratory Unit operations" durchgeführt werden, auf einer LoaD integriert, parallelisiert und durch die patentierte Technologie des FPC ohne Peripherie wie Mikropumpen, etc. durchgeführt.
 
Antimikrobielle Folie für eine keimfreie Krankenhausumgebung
Im EU-Projekt FLEXPOL (G.A. 721062) wurde eine antimikrobielle Folie für die Anwendung in Krankenhäusern entwickelt. Diese basiert auf einem kombinierten Wirkungsmechanismus aus im Folienmaterial verkapselten ätherischen Ölen und einer kombinierten Oberflächentopographie aus Mikro- und Nanostrukturen. Das Fraunhofer IPT übernimmt hierbei die gesamte Skalierung des Prozesses, von der Rekombination über die galvanische Masterherstellung bis zum finalen Replikationsprozess im Rolle-zu-Rolle Verfahren.