Industriearbeitskreis  /  16. September 2020

Industriearbeitskreistreffen
»Montage optischer Systeme«

Die massentaugliche Montage von Mikrosystemen fordert eine automatisierte Handhabung und Ausrichtung der Bauteile. Um kleinste Toleranzen einzuhalten und Ausschuss zu minimieren, bedarf es jedoch einem hohen Kenntnisstand des Klebstoffverhaltens sowie prozessintegrierte Lösungen zur Justagekorrektur. Um dem Bedarf gerecht zu werden, haben wir den IAK gegründet.

Durch den IAK kann die Innovationskraft der einzelnen Partner und des Standortes gestärkt und einen Know-how-Transfer aus der Forschung in die Industrie geschaffen werden. Das Ziel der Interessensgemeinschaft ist es, Zukunftsthemen zu identifizieren und durch die gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivität Mehraufwände zu vermeiden. Dabei vereinen wir Partner entlang der Wertschöpfungskette der Montage optischer Systeme.

Ihre Vorteile

  • Als Teilnehmer bestimmen Sie die Forschungs- und Entwicklungsthemen mit.
  • Sie haben Zugriff auf alle Ergebnisse der Arbeitskreisprojekte und können diese für Ihre eigene Verwertung nutzen.
  • Förderprojekte werden gemeinsam vorbereitet und akquiriert.
  • Kooperationen können aufgebaut und strategische Partner gefunden werden.
  • Sie treten in Kontakt mit fachkundigen Studierenden und Absolventen der RWTH Aachen, der FH Aachen und Fraunhofer-Institute.