Online-Konferenz  /  19. November 2020

Digitaler Werkzeugbautag

Impulse und Lösungen für Wege aus der Krise

Jedes Jahr trifft sich die internationale Branche Werkzeugbau in Aachen zur Diskussion aktueller Handlungsempfehlungen für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen.

In Zeiten wirtschaftlicher Herausforderungen und zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Krise ist ein solcher Austausch wichtiger denn je. Um allen Interessierten eine sichere Teilnahme zu ermöglichen, findet dieses Jahr anstelle des Internationalen Kolloquiums »Werkzeugbau mit Zukunft« am 19. November der »Digitale Werkzeugbautag« statt.

Dieser zeigt den Teilnehmenden kostenfrei und digital Impulse und Lösungen für Wege aus der Krise auf. Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT präsentieren Methoden, Systeme und Technologien, mit denen sich Werkzeugbaubetriebe resilienter gegen Krisen aufstellen können. Außerdem werden innovative Werkzeugbauausgründungen in einer Podiumsdiskussion ihre Erfolgsfaktoren diskutieren und hochrangige Vertreter etablierter Werkzeugbaubetriebe ihre Aktivitäten während der Krise vorstellen.

Auch die Preisverleihung des Wettbewerbs »Excellence in Production 2020« findet in diesem Jahr digital statt. Den Link zur Teilnahme am Live-Event erhalten Sie zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung für den Digitalen Werkzeugbautag.

Das erwartet Sie:

  • Innovative Impulse
  • Informative Vorträge
  • Austausch mit Experten
  • Podiumsdidkussion