Produktionsmesstechnik

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie

Die Abteilung »Produktionsmesstechnik« des Fraunhofer IPT beschäftigt sich mit allen Fragen der produktionsbegleitenden Messtechnik sowie allen qualitätssichernden Maßnahmen in produzierenden Unternehmen. Dabei erarbeiten wir Lösungen sowohl für die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau oder die Luftfahrtindustrie als auch für die Medizin- und Biotechnologie. Dazu steht uns eine umfangreiche Ausstattung moderner Messsysteme zur Verfügung, die wir nicht nur für Dienstleistungsmessungen einsetzen, sondern auch zusammen mit unseren Partnern und Messtechnikanbietern optimieren und weiterentwickeln.

Messtechnische Beratung

Die Vielzahl unterschiedlicher Messverfahren und das unübersichtliche Angebot an Messgeräten erschweren oft die Auswahl bei einer Investition in die messtechnische Ausstattung. Das Fraunhofer IPT bietet Ihnen hier eine systematische Beratung, die speziell an die Bedürfnisse produzierender Unternehmen angepasst ist und mit der Sie Ihren messtechnischen Herausforderungen begegnen können.

Bau von Sondermessmitteln

Häufig erfordern Prüfaufgaben individuelle Messsysteme oder Prüfvorrichtungen, die nicht am Markt erhältlich sind. Hier setzen Sonderentwicklungen des Fraunhofer IPT an, die gezielt besondere messtechnische, wirtschaftliche und produktionstechnische Randbedingungen erfüllen.

Dienstleistungsmessungen

Das Fraunhofer IPT verfügt über zahlreiche Messgeräte zur Charakterisierung von Bauteilen aller Größenordnungen vom Meter- bis in den Nanometerbereich. Unsere Kompetenz und Geräteausstattung umfasst dabei die hochpräzise multisensorielle 3D-Geometrieerfassung, die submikrometergenaue Oberflächenerfassung, etwa zur Rauheitsanalyse, und die Optikprüfung.

Optikprüfung

Das vielseitige Einsatzspektrum und die gleichzeitig gestiegenen Qualitätsanforderungen an ultrapräzise Oberflächen und Mikrostrukturen stellen besondere Herausforderungen an die Qualitätsprüfung und die eingesetzte Messtechnik. In aktuellen Forschungsvorhaben entwickelt das Fraunhofer IPT neue Sensoren oder adaptiert und optimiert vorhandene Messverfahren. Unsere Schwerpunkte sind die Interferometrie und die Deflektometrie. Darüber hinaus setzen zur Charakterisierung kleinster Strukturen verschiedene Sensoren auf Nanomessmaschinen ein. Ein weiteres Forschungsgebiet des Fraunhofer IPT ist die Analyse optischer Messverfahren anhand von Simulationen.

Miniaturisierung von Messmitteln

Einen Forschungsschwerpunkt des Fraunhofer IPT bildet die Miniaturisierung messtechnischer Komponenten. Durch den Einsatz von Fasertechnologie, Mikrooptiken und mikromechanischen Bauteilen können Messsysteme deutlich verkleinert werden, um sich so beispielsweise leichter in Fertigungsprozesse integrieren zu lassen.

Produktionsintegrierte Messtechnik

Moderne Produktionsprozesse verlangen nach immer kürzeren Qualitätsregelkreisen. Dadurch wächst der Bedarf an Messtechnik, die prozessnah schnell die erforderlichen Daten liefert. Dieser Trend geht hin bis zur vollständigen Integration autonomer Messsysteme in Produktionsabläufe und -maschinen.

Messtechnik für Life Sciences

Im hochdynamischen Wachstumsmarkt des Life Sciences Engineering werden immer komplexere Herstellungsverfahren in automatisierte Produktionsprozesse überführt. Für die Qualitätsprüfung und Steuerung dieser Verfahren entwickelt das Fraunhofer IPT individuelle und leistungsfähige Prozess-Sensorik.

Qualitätssicherung und Reparatur von Composites

Faserverbundkunststoffe werden durch sinkende Preise und effizientere Produktionsverfahren zunehmend auch in Massenanwendungen wie dem Automobilbau eingesetzt. Für Luftfahrtanwendungen und Hochleistungsbauteile sind die Werkstoffe seit vielen Jahren bereits fest am Markt etabliert. Das Fraunhofer IPT entwickelt für seine Kunden automatisierte Qualitätssicherungs- und Reparaturkonzepte, die die Bauteilqualität erhöhen und damit die Produktionsprozesse auch für sicherheitsrelevante Bauteile einsetzbar machen. Nicht zuletzt steigert automatisierte Qualitätssicherung auch die Prozesseffizienz und senkt Ihre Produktionskosten.

Prozessüberwachung für die laserbasierte Bearbeitung

Die Laserbearbeitung wird durch unterschiedliche maschinen-, werkstück- und umgebungsbedingte Faktoren bestimmt, die direkt die Prozessstabilität und Produktqualität beeinflussen. Grundlage für einen robusten und stabilen Laserprozess ist hiermit eine Überwachung und eine darauf basierende Regelung der Bearbeitung. Gerade die Überwachung von innovativen Prozessen, wie die Lasermikrobearbeitung und -strukturierung oder die Laserbearbeitung von Composites, Glas und Kunststoffe, stehen hierzu vor Herausforderungen.

Das Fraunhofer IPT entwickelt hierfür optische hoch-präzise materialunabhängige Inline-Überwachungssysteme für die Prozessautomatisierung und -regelung sowie Qualitätssicherung von Laserprozessen.

Social Bookmarks