Hannover Messe 2019

© Fraunhofer IPT

Vernetzte, adaptive Produktion: Mit Digitalisierung und serviceorientierter Architektur zum flexiblen Produktionsnetzwerk.

Das ICNAP befasst sich mit Entwicklungen für die Industrie 4.0, die anhand von sechs praxisnahen Pilotlinien der Branchen Energie, Mobilität und Gesundheit umgesetzt werden.

Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher zeigen auf der Hannover Messe vom 1. bis 5. April gemeinsam mit schwedischen Experten, wie sich eine vernetzte Produktion für die Industrie 4.0 sogar über Ländergrenzen hinweg realisieren lässt. Eine besondere Rolle spielt dabei die Steuerung und Überwachung der Maschinen mit dem zukünftigen 5G-Mobilfunkstandard.

Leistungsstarke Partner aus dem Umfeld von IT-Systemanbietern, Anlagenherstellern und produzierenden Unternehmen haben bereits ihre Mitarbeit zugesagt. Mit dem ICNAP entsteht eine offene Forschungsplattform und Testumgebung für die Industrie, in der neue Konzepte einer digitalisierten Produktion erforscht und praxisnah erprobt werden können.