Wichtige Information zur Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IPT

Sehr geehrte Kunden, Projektpartner, Förderer und Freunde,

die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 als »Notfall für die öffentliche Gesundheit von internationalem Ausmaß« deklariert. Die aktuelle Situation und die nicht prognostizierbaren Entwicklungen im gesamten Bundesgebiet stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Der Fraunhofer-Gesellschaft und damit auch dem Fraunhofer IPT sind das Wohl aller Mitarbeitenden sowie eine professionelle Betreuung und Fürsorge, aber auch der Schutz unserer Geschäftspartner außerordentlich wichtig. Aus diesem Grund möchten wir Sie kurz über die aktuelle Situation an unserem Institut und die getroffenen Maßnahmen in unserem Hause informieren:

Im Zuge der aktuellen Situation und der damit verbundenen Risiken haben wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Verhaltensrichtlinien, Vorsichtsmaßnahmen, Ansprechpersonen sowie verbindliche Informationsquellen unterrichtet und unterstreichen dies durch regelmäßige Updates. Ein begleitender Katalog an Präventions- und Begleitmaßnahmen stellt darüber hinaus den risikominimierenden, verantwortungsbewussten und zugleich maßvollen Umgang mit der aktuellen Lage sicher. Die Möglichkeit zum Home-Office wird von der Mehrzahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genutzt. Auf nicht notwendige Dienstreisen verzichten wir bereits seit mehreren Wochen und verlegen Präsenztermine auf Telefon- und Videokonferenzen. Veranstaltungen und Messebeteiligungen sind auf unbestimmte Zeit verschoben – hier informieren wir, sobald eine zuverlässige Planung wieder möglich erscheint.

Diese weitreichenden Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeitenden und ihrer Familien, aber auch unserer Geschäftspartner können, das ist uns bewusst, je nach weiterem Verlauf der Pandemie in Einzelfällen zu Einschränkungen bei Verfügbarkeiten und zu Verzögerungen bei Projekten führen. Wir informieren unsere Partner wie gewohnt regelmäßig über den Stand der gemeinsamen Arbeiten und bitten gegebenenfalls um Verständnis angesichts dieser besonderen nationalen und globalen Sachlage. Dessen ungeachtet spielt die Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit des Fraunhofer IPT und die fortlaufende Betreuung aller bestehenden Projekte und Aufträge weiterhin eine entscheidende Rolle – selbstredend unter Berücksichtigung des Schutzes aller Beteiligten.

Trotz aller aktuellen Einschränkungen halten wir für Sie den Betrieb des Fraunhofer IPT aufrecht, bearbeiten Ihre Projekte mit gewohntem Engagement weiter und führen unsere Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten unter Berücksichtigung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen in unseren Hallen und Laboren fort. Der überwiegende Teil unserer Mitarbeitenden ist entweder mobil oder per Rufweiterleitung telefonisch erreichbar, mindestens jedoch per E-Mail. Sollten Sie dennoch einmal Schwierigkeiten haben, ihre individuellen Ansprechpartnerinnen und -partner zu erreichen, wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Telefonnummer: +49 241 8904-0 oder per E-Mail an info@ipt.fraunhofer.de.