Scanning, Scouting und Monitoring als Basisaktivitäten der Technologiefrüherkennung

Invention Center

Innovieren Sie effektiv und führen Sie Ihre Produkte schneller zum Markterfolg.

mehr Info

Technologiefrüherkennung

Wettbewerbsvorteil nutzen

Technologische Chancen und Risiken frühzeitig zu erkennen, kann Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern. Dazu müssen Sie relevante Technologien identifizieren und deren Leistungsfähigkeit und Potenziale richtig einschätzen. Durch einen systematischen Prozess zur Technologiefrüherkennung können Unternehmen die Informationsflut bewältigen und eine belastbare Basis für Technologieentscheidungen schaffen. Das Fraunhofer IPT implementiert individuelle Technologiefrüherkennungs-Prozesse und die dazu erforderlichen Hilfsmittel.

Scanning, Scouting und Monitoring

Technologiescanning, -scouting und -monitoring bilden die Basisaktivitäten der Technologiefrüherkennung. Diese lassen sich anhand verschiedener Einflussfaktoren wie der Vertrautheit des Unternehmens mit bestimmten Technologiefeldern, dem Detaillierungsgrad der Suche innerhalb dieser Felder und dem Verwendungszweck der zu erhebenden Informationen unterscheiden.

Das Technologiescanning beschreibt die stetige, überwiegend ungerichtete Informationssuche innerhalb oder außerhalb des Fokusbereichs eines Unternehmens. Das Technologiemonitoring knüpft daran an und betrachtet die Geschehnisse in einzelnen Technologiefeldern genauer. Die auftragsmäßige und schnelle Beschaffung detaillierter, technologierelevanter Informationen im Kundenauftrag fällt unter das Technologiescouting. Alle drei Suchperspektiven haben das gemeinsame Ziel, durch eine gezielte Informationssuche zukünftige technologische Überraschungen zu vermeiden und dem Technologiemanagement eine Entscheidungsgrundlage hinsichtlich potenzieller technologischer Handlungsoptionen bereitzustellen.

Basisaktivitäten in der Technologiefrüherkennung

Technologiefrüherkennung ist als zyklischer Prozess zu verstehen, in dem sowohl neue als auch bereits bestehende Informationen gesammelt und bewertet werden. Dafür gilt es, den Informationsbedarf genau zu bestimmen, Informationen zielgerichtet zu beschaffen und zu bewerten sowie die Ergebnisse verständlich und adressatengerecht aufzubereiten.

Technologiefrüherkennungsprozess

Unsere Leistungen


  • Unterstützung bei der Ausgestaltung von Technologiefrüherkennungsprozessen (inkl. Schnittstellen zu anderen Unternehmensfunktionen, z.B. Entwicklung)
  • Inhaltliche Auslegung und prozessuale Strukturierung von Technologiescanning, -monitoring und -scouting
  • Erarbeitung von Suchstrategien und konkreten Suchaufträgen für die Technologiefrüherkennung
  • Identifikation relevanter Technologieentwicklungen und Trends für Ihr Unternehmen