Konsortialprojekt »Advanced Robotics & Automation«

Warum dieses Projekt?

Untersuchungen zeigen, dass bis zum Jahr 2030 Roboter und Automatisierung ein Viertel der gesamten Arbeitskapazität ersetzen werden. Bis zum Jahr 2055 kann sich dieser Anteil sogar auf 50 Prozent erhöhen. Gerade für die Fertigungsindustrie ist dieses Forschungsfeld daher von entscheidender Bedeutung.

Dieses Projekt gibt einen strukturierten und umfassenden Überblick über alle bereits verfügbaren oder sich in der Entwicklung befindlichen Robotik- und Automatisierungslösungen. Die Lösungen werden anschließend auf die Anforderungen Ihres Unternehmens abgestimmt, um in Zusammenarbeit mit Experten detaillierte Business Cases und individuelle Implementierungs-Roadmaps abzuleiten.

Ihre Vorteile

  • Begegnen Sie dem wachsenden Individualisierungsbedarf und dem massiven Kostendruck der Schwellenländer durch den Einsatz neuer Technologien wie kollaborative und kognitive Roboter, fahrerlose Transportsysteme und selbstlernende und -optimierende Systeme.
  • Gewinnen Sie ein Verständnis dafür, wo und wie Sie diese Technologien gewinnbringend in Ihre Prozesskette integrieren können.
  • Erfahren Sie, wie Sie die Qualität und Flexibilität Ihrer Prozesse verbessern und gleichzeitig wettbewerbsfähige Herstellungskosten und -zeiten einhalten können.
  • Erhalten Sie Zugang zu einem großen interdisziplinären und branchenübergreifenden Netzwerk von Partnern und Experten.

Ergebnisse

  • Strukturierter und umfassender Überblick über Trends und Anwendungen in der Robotik und Automatisierung
  • Technologische Machbarkeitsstudien und Umsetzungsfahrplan für ausgewählte Anwendungen
  • Bewährte Business Cases oder gemeinsame Entwicklungsdemonstratoren für ausgewählte Anwendungen

Struktur und Rahmenbedingungen

  • Gemeinschaftsprojekt mit unserem Partnern KEX Knowledge Exchange AG
  • Zeitraum: Q3 2019 – Q2 2020
  • Kosten: 29 000 Euro