Konsortial-Benchmarking: Facing the Technological Transformation

In einem volatilen Unternehmensumfeld fällt das strategische Management von Technologien zunehmend schwerer. Viele Unternehmen stehen aktuell vor der Herausforderung, das Kerngeschäft erfolgreich fortzuführen und sich gleichzeitig gegen zahlreiche anstehende Veränderungen zu wappnen. Insbesondere vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeitsdebatte und dem gleichzeitig Voranschreitenden technologischen Wandel gibt es eine Vielzahl technologischer und sozioökonomischer Entwicklungen zu berücksichtigen. Mit dem Konsortial-Benchmarking im Technologiemanagement widmet sich das Fraunhofer IPT deshalb unter anderem folgenden Fragestellungen:

  • Wie lässt sich das Potenzial aktueller Technologien effektiv nutzen, ohne zukünftige Entwicklungen zu vernachlässigen?
  • Wie können Unternehmen die für sie relevanten Trends erkennen, deren individuelle Auswirkungen bewerten und für sich Chancen und Risiken identifizieren?
  • Wie können die richtigen Handlungsoptionen für anstehende Veränderungen erarbeitet und umgesetzt werden?
  • Wie müssen Befähiger oder regulatorische Hemmnisse bei der Gestaltung des Wandels berücksichtigt werden?
  • Lohnen sich Investitionen in alternative Innovationsvehikel wie Inkubatoren?
  • Welche zusätzlichen Kompetenzen werden im Zuge der Transformation wichtig und wie kann der Kompetenzaufbau gelingen?

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen führt dafür gemeinsam mit einem Industriekonsortium eine internationale Benchmarkingstudie zum Technologiemanagement durch. Ziel ist es dabei, Erfolgsfaktoren und praxiserprobte Lösungen für den richtigen Umgang mit dem technologischen Wandel zu identifizieren. Im Zentrum unserer Analysen steht der Leistungsauftrag des Technologiemanagements im Innovationsprozess. Von der Erarbeitung bis zur Umsetzung neuer Handlungsoptionen betrachten wir die Strukturen, die organisationale Verankerung sowie die Methoden und Tools, mit denen der Technologie- und Innovationsmanagementprozess unterstützen werden kann.