IT-Sicherheit in der Produktion

Fertigungs- und Zulieferabläufe ohne organisatorische Brüche sind ein wichtiger Erfolgsfaktor produzierender Unternehmen. Unternehmensübergreifende Wertschöpfungsnetzwerke können dazu beitragen, gemeinsam effizienter und flexibler zu werden. Doch mit der Digitalisierung bisher analoger Systeme in cyberphysischen Systemen kommt es im Bereich der IT-Sicherheit auch zu breiteren Angriffsflächen und es können Sicherheitslücken entstehen, die viele Unternehmen bis heute von der Vernetzung abhalten.

IT-Sicherheit in der Produktion ist mehr als sichere Produktions-IT

Der Sicherheitsumfang bezieht sich dabei nicht nur auf die vorhandene Produktions-IT, sondern auf alle Objekte der Systemumgebung und auf die Kommunikationsschnittstellen zu Kunden und Lieferanten. IT-Schwachstellen bei einzelnen Unternehmen können sich dramatisch auf alle Partner auswirken, denn Unternehmensnetzwerke sind tägliches Ziel von Cyberangriffen. IT-Sicherheit im gesamten Wertschöpfungsnetzwerk ist dabei kritische Erfolgsgrundlage. 

Potentiale von IT-Sicherheit nutzen

Neben der Abwehr von Gefahren können gut gesicherte IT-Systeme sich auch positiv auf die Wertschöpfung der Fertigung auswirken: Sichere Kommunikation zwischen Maschinen oder mit Zuliefern kann beispielsweise Lagerflächen zu verkleinern und die Produktqualität verbessern. Strategische Investitionen in ganzheitliche IT-Sicherheitskonzepte sind hier unerlässlich. IT-Sicherheit dient hier in großem Umfang als »Vernetzungs-Enabler«.

 

Unsere Leistungen im Überblick

  • Bewertung des IT-Sicherheitsniveaus von Unternehmen und Analysen von Potenzialen und Risiken von IT-Sicherheit
  • Identifikation sicherheitskritischer Informations- und Datenflüsse
  • Bedarfsgerechte IT-Konzepte
  • Excitement-Seminar IT-Sicherheit produzierender Unternehmen