Hard- & Softwaresysteme

Vernetzte Prozessketten durch Hard- und Softwaresysteme

© Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
Darstellung von Hard- und Softwaresystemen im Internet of Production

Effizienz, Qualität und Flexibilität: Die Auswahl geeigneter Hard- und Softwaresysteme, die die Fertigungsabläufe begleiten, ist immer der erste Schritt. Immer komplexere Fertigungsprozessketten und eine hoch dynamische Marktentwicklung fordern ein tieferes Verständnis der Fertigungsprozesse, denn die Prozessdaten direkt aus Maschinen und Messtechnik reichen hier nicht aus. Klassische Enterprise-Resource-Planning-Software (ERP) kann unerwartete Änderungen, Instandsetzungen oder Störungen in der Produktion nicht erfassen. Zusätzliche Softwarelösungen wie Product Lifecycle Management (PLM), Manufacturing Execution System (MES) und Computer-Aided-Quality-System (CAQ) sollen hier unterstützen. 

Mit seinen langjährigen Erfahrungen in der Fertigungstechnologie und anhand fundierter Methodik wählt das Fraunhofer IPT die richtigen Maschinen und Messtechniken für vernetzte und synchronisierte Prozessketten aus. Die Anbindung an diverse Softwaresysteme schafft eine Grundlage für durchgängig nutzbare Produkt-, Auftrags- und Qualitätsdaten. Die Integration geeigneter Sensorik an Maschinen hilft dabei, Prozessdaten in Echtzeit zu erfassen. Effiziente Schnittstellen beschleunigen die Kommunikation der verschiedenen Systeme, Maschinen und Messmittel. Auf Basis einer vollständigen Datengrundlage und von Echtzeitinformationen der Produktion lassen sich dann fehlerfreie und effiziente Produktionsabläufe sicherstellen.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Identifikation des Bedarfs an Hard- und Softwaresystemen für eine verkettete Produktion
  • Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Systeme (Sensoren, Aktoren, PLM-, ERP-, ME- und CAQ-Systeme)
  • Konzepterstellung für die Integration von Systemen und Definition von Schnittstellen für unterschiedliche Systeme
  • Entwicklung eigener MES- oder CAQ-Module in Forschungs- und Entwicklungsprojekten

Relevante Projekte

Innovative Gebäudeautomation

Das Forschungsprojekt »BIG« ermöglicht eine bedarfsabhängige und innovative Gebäudeautomation in Produktionsstätten zur Reduzierung des Energiebedarfes.

Energieorientiertes MES

Ziel des Forschungsprojektes »eMES« ist die Entwicklung eines Software-Prototypen für die energieorientierte Produktionssteuerung und -regelung.

Synchronisierte Einzelfertigung

Durch das Forschungsprojekt »PARSyP« sollen Unsicherheiten in der Produktionsplanung durch die Nutzung prädiktiver Analyse bei der Einzelfertigung reduziert werden.

Innovative Batterietechnologie

Die Fraunhofer Forschungsfertigung Batteriezelle »FFB« beschäftigt sich mit der Erforschung neuer, produktionsrelevanter Batteriezellkonzepte und deren Umsetzung.