Exzellenzcluster »Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer«

Flexible Montagesysteme für die selbstoptimierende Produktion

Die Montage hybrider, optomechanischer Systeme stellt höchste Anforderungen an die Flexibilität, Robustheit und Präzision der Montageprozesse und des zugehörigen Gesamtsystems. Da die individuellen Toleranzen und Prozessvariationen nur schwer plan- und prognostizierbar sind, bieten es sich an selbstoptimierende Montagevorgänge zu entwerfen.

Aufgabe dieses Teilprojekts des Aachener Exzellenzclusters »Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer« ist es daher, Fertigungssysteme dazu zu befähigen, sich in einer hochflexiblen roboterbasierten Montagezelle dynamisch anzupassen. Ziel der Arbeiten des Fraunhofer IPT ist, anhand der selbstoptimierenden Montage eines miniaturisierten Festkörperlasers 

  • die Flexibilität und Wandlungsfähigkeit von Montagesystemen entlang der gesamten Prozesskette zu steigern und  damit die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Produktion einer hohen Produktvielfalt in kleinen Stückzahlen zu verbessern.
  • den Automatisierungsgrad in der flexiblen Montage zu erhöhen durch neue, vielseitige Montagetechniken und Messmittel, automatisierbare Wechsel- und Umrüstvorgänge und eine offene, integrierten Anlagensteuerung.
  • die Systemtransparenz im gesamten Produktentstehungsprozess zu verbessern durch die systematische Analyse der Abhängigkeiten innerhalb der Prozesskette »Produktentwicklung – Fertigung – Montage – Qualitätssicherung«.
  • Konzepten zur Abbildung und Nutzung kognitiver Strukturen im Montagesystem zu entwickeln, die als Basis für die selbstoptimierende Automation dienen können.

Technologisch liegt der Fokus auf der Montage komplexer optischer Systeme, die höchste Anforderungen an die Flexibilität und die Präzision des Montagesystems stellen und gleichzeitig eine Vielzahl miniaturisierter Produkte repräsentieren, die immer mehr und heterogenere Funktionselemente auf engstem Raum vereinen.

Dieses Forschungsprojekt wird im Rahmen des Exzellenzclusters »Integrative Produktiontechnik für Hochlohnländer« von der DFG gefördert.