Dienstleistungen – Wasserstrahlschneiden

Die Wasserstrahltechnologie ist ein industriell etabliertes Verfahren, um effizient unterschiedlichste Werkstoffe und Werkstoffverbunde zu bearbeiten. Insbesondere dann, wenn Hochleistungswerkstoffe eingesetzt werden und andere Technologien an ihre Grenzen stoßen, überzeugen das hohe Trennvermögen und der »kalte Schnitt«. Deshalb eignet sich diese Technologie vor allem dort, wo eine thermische Materialveränderung unerwünscht ist oder aufgrund physikalischer Bauteileigenschaften andere Verfahren nicht eingesetzt werden können.

Modernste Anlagentechnologie mit 5-achsiger Bearbeitung und bis zu 6000 bar Wasserdruck ermöglicht maximale Flexibilität in der Produktion. Der Wasserstrahl eignet sich nicht nur zum Schneiden. Mit dieser Technologie lässt sich darüber hinaus eine große Bandbreite an Aufgaben erledigen: Konturieren, Bohren, Abtragen bis hin zur gezielten Veränderung der Bauteiloberfläche - weitestgehend ohne Einschränkung in den zu bearbeitbaren Werkstoffen.

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet das Fraunhofer IPT mit der Hochdruckwasserstrahltechnologie. Forschungsschwerpunkt liegt dabei in der Weiterentwicklung der Wasserstrahltechnologie, z.B. in der Entwicklung des Materialabtrags konventionell schwer zerspanbarer Werkstoffe sowie die Integration des Verfahrens in bestehende Prozessketten. Das Fraunhofer IPT verfügt aufgrund einer Vielzahl erfolgreich durchgeführter Projekte mit Partnern aus der Industrie über weit reichende Erfahrungen im Einsatz und in der Anwendung des Wasserstahlschneidens.

Nutzen Sie unsere Erfahrung! Gerne führen wir für Sie konkrete Machbarkeitsstudien durch oder beraten Sie bei Fragen zum Einsatz der Wasserstrahltechnologie in Ihrem Unternehmen.