Dienstleistungen – Materialographie

Die Materialographie ist heute ein wesentlicher Bestandteil bei der Entwicklung neuer Werkstoffe und bei der Analyse produktionstechnischer Prozesse. Erst durch die Kenntnis der Gefügestruktur von Werkstoffen gelingt es, ihre Eigenschaften unter bestehenden Beanspruchungsverhältnissen zu beurteilen. Auf dieser Grundlage lassen sich Werkstoffe für die Fertigung von Bauteilen und deren spätere Anwendung auswählen und optimieren.

In der Produktionstechnik unterstützt die Materialographie die Entwicklung neuer und die Optimierung bestehender Fertigungsprozesse. Durch die Analyse von Fertigungsfehlern und deren Ursachen liefert die moderne Materialographie wesentliche Erkenntnisse für eine stabile Prozessführung. Sie sichert und überwacht so die vorgegebenen Qualitätsanforderungen.

Die Funktionalität der gefertigten Produkte wird zudem entscheidend durch deren Oberflächen- und Randzoneneigenschaften beeinflusst. Daher ist es erforderlich, Bauteilrandzonen durch unterschiedliche taktile und optische Messverfahren zu charakterisieren. Daneben liefern Materialographie und Messtechnik wesentliche Erkenntnisse bei der Untersuchung von Schadensfällen. Für eine umfassende Analyse von Ursachen des Bauteilversagens müssen Schadensbilder dokumentiert und Schadensmechanismen ermittelt werden.