Leichtbautechnologien für die Medizintechnik

Wussten Sie, ...

... dass das Magnetfeld in einem Magnetresonanztomographen (MRT) bis zu 20 000 Mal stärker ist als das Erdmagnetfeld?

In einem MRT verursachen medizinische Geräte aus Metall Bildstörungen und können deshalb nur sehr eingeschränkt eingesetzt werden. Im Gegensatz dazu sind Komponenten aus Faserverbundwerkstoffen in diesem anspruchsvollen Umfeld vollkommen störungsfrei nutzbar. Damit ermöglichen sie minimalinvasive Eingriffe im MRT und sind somit eine schonende Alternative zur konventionellen Strahlendiagnostik.

Wir unterstützen Unternehmen in der Medizintechnik dabei, Behandlungsgeräte aus Faserverbundwerkstoffen herzustellen, die den hohen Ansprüchen des klinischen Umfelds gerecht werden.

Pultrusionsverfahren

MR-taugliche Mikroprofile für die minimalinvasive Chirurgie

Mit unserem Mikro-Pultrusions- und Pullwinding-Verfahren lassen sich Faserverbundprofile mit geringen Durchmessern unter 500 µm kontinuierlich produzieren. Dieses Verfahren kann zur Herstellung minimalinvasiver, medizinischer Instrumente, wie Punktionsnadeln oder Führungsdrähte, genutzt werden, die im Unterschied zu metallischen Profilen aufgrund ihrer elektrischen Eigenschaften uneingeschränkt in Magnetresonanztomographen (MR) eingesetzt werden können.

Wir übernehmen für Sie die Anlagen- und Prozessauslegung sowie die Entwicklung und den Aufbau von Sondermaschinen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Auslegung, Entwicklung und Fertigung minimalinvasiver MR-Instrumente aus Faserverbundkunststoffen.

System- und Prozessentwicklung für die Tape-/Prepreg-Verarbeitung

Ein Schwerpunkt unserer Forschungsaktivitäten liegt auf der Entwicklung und Optimierung von Produktionsanlagen zum Tapelegen, Prepreg- und Fiber-Placement und Wickeln.

Mit unserer Expertise im Sondermaschinenbau fertigen wir Anlagen nach Maß und bieten von Entwicklung und Aufbau über Inbetriebnahme bis zur Zertifizierung individuelle, schlüsselfertige Tapelege-, Fiber-Placement- und Wickelanlagen aus einer Hand.

Dabei verfügen wir in der Faserverbundtechnik über umfassende Kenntnisse und langjährige Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien, Halbzeugen und Verfahren. Wir verarbeiten thermoplastische und duroplastische Halbzeuge sowie bebinderte Dry-Fiber-Rovings und verstärken Strukturen lokal und belastungsoptimiert. Zudem legen wir für Sie Bauteile aus unterschiedlichen FVK-Materialien aus und fertigen diese protypisch. In Einzelstudien qualifizieren wir Bauteil- und Laminatqualitäten und stellen Ihre Materialien in einem Benchmark anderen Materialien gegenüber.

Beratung und Management

Mit unseren Kompetenzen im Qualitäts- und Technologiemanagement beraten wir unsere Kunden bei strategischen Fragen des Technologieeinsatzes und der nachhaltigen Technologieentwicklung. Dies umfasst beispielsweise die Unterstützung bei umfassenden Risiko- und Lebenszyklusanalysen oder bei der Ausrichtung der Technologiefrüherkennung und der strategischen Technologieplanung.

Qualität und Effizienz in der Produktionsorganisation

Exzellente Qualität und die Effizienz von Ablauf- und Aufbauorganisation sind der Schlüssel für Wettbewerbs- und Innovationskraft. Ziel des Fraunhofer IPT ist es, seinen Kunden durch die Umsetzung exzellenter Ergebnisse angewandter Forschung einen Vorsprung zu verschaffen. Wir gestalten und industrialisieren Prozesse mit einem übergreifenden unternehmerischen Qualitätsverständnis und unterstützen unsere Partner in Beratungs- und Forschungsprojekten auf dem Weg zu größerer Wettbewerbsfähigkeit.

Technologiemanagement

Ein durchdachtes Technologiemanagement ist ein bedeutender Erfolgsfaktor für technologieorientierte Unternehmen. Wer seine Technologien kundenorientiert entwickelt, einsetzt und substituiert, kann erfolgreich seine Wettbewerbsposition aufbauen und halten. Wir beraten unsere Kunden in allen Fragen des Technologiemanagements - von der Konzeption bis hin zur inhaltlichen Ausgestaltung der Strategien, Prozesse und Methoden eines maßgeschneiderten Technologiemanagements.