Guide4Diffractive

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie

Entwicklung technologisch fundierter Richtlinien zur effizienten Produktion der nächsten Generation von Glasoptiken

Diffraktive optische Elemente bieten neue Funktionalitäten und begünstigen eine Miniaturisierung optischer Systeme. Sie besitzen damit ein enormes Innovationspotenzial. Bei der Entwicklung innovativer optischer Systeme werden jedoch diffraktiv strukturierte optische Elemente aus Glas bis heute kaum berücksichtigt und eingesetzt, denn die Produktionstechnik zur Herstellung dieser diffraktiven Elemente unterliegt momentan starken Einschränkungen. Das Potenzial der Technologien zur Fertigung der diffraktiven optischen Elemente ist jedoch nicht erschöpft– die Möglichkeiten des optischen Designs werden bisher nicht genutzt.

Ziel des Vorhabens »Guide4Diffractive« ist es, für produzierende Unternehmen der Optikbranche Richtlinien und eine technologische Basis zur effizienten und ressourcenschonenden Produktion innovativer optischer Systeme bereitzustellen.

Der Gegenstand des Projekts ist die Untersuchung von Möglichkeiten und Grenzen der Technologien sowie mögliche Designs für die Herstellung der diffraktiven optischen Elemente. Der technologische Fokus liegt dabei auf der Entwicklung einer Fertigungstechnologie zur effizienten Herstellung gekrümmter diffraktiver mikro- und nanostrukturierter Glasoptiken. Damit soll die Basis für eine effiziente Produktion neuer hochgenauer Optiken mit integrierten Funktionalitäten geschaffen werden.

Jeder Fertigungsschritt entlang der Wertschöpfungskette einer diffraktiven optischen Komponente wird im Vorhaben »Guide4Diffractive« durch einen Projektpartner repräsentiert, sodass durch interdisziplinäre Zusammenarbeit zukünftig innovative optische Systeme effizienter – also in kurzer »Time-to-market« – und ressourcenschonender hergestellt werden können.

Konsortium

  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen, DE
  • Günter Effgen GmbH, Herrstein, DE
  • Mössner GmbH, Pforzheim, DE
  • Aixtooling GmbH, Aachen, DE
  • Holoeye Photonics AG, Berlin, DE
  • GD Optical Competence GmbH, Sinn, DE
  • FISBA OPTIK AG, St. Gallen, CH
  • EPFL STI IMT-NE OPT, Neuchâtel, CH

Dieses Verbundprojekt wird im Rahmen des ERANET-MANUNET Programms vom BMBF gefördert (Förderkennzeichen: 02PJ1230).

Social Bookmarks